Profil ESUT

Europäische Sicherheit & Technik

Deutschlands führende Monatszeitschrift für Sicherheitspolitik und Wehrtechnik

hervorgegangen aus

  • Europäische Sicherheit (gegründet 1952)
  • Strategie & Technik (gegründet 1958 als Dienstzeitschrift der Bundeswehr unter dem Titel „Soldat und Technik“)

Themenfelder:

  •     Sicherheitspolitik
  •     Entwicklung der Bundeswehr
  •     Streitkräfte international
  •     Rüstung
  •     Waffensysteme und Ausrüstung
  •     Wehrtechnik international
  •     Wehr- und Sicherheitstechnische Industrie
  •     Forschung und Technologie
  •     Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

Chefredakteur: Oberst a.D. Henning Bartels
Stellv. Chefredakteur: Dr. Peter Boßdorf
Chef vom Dienst: Oberstleutnant a.D. Wilhelm Bocklet
Marketing/Anzeigenleitung: Jürgen Hensel

Europäische Sicherheit & Technik wird auf vertraglicher Grundlage in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Verteidigung / der Bundeswehr herausgegeben und ist Organ der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V. (IDLw), der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. (GSP) sowie der Clausewitz-Gesellschaft e.V.

ES&T als E-Paper

iKiosk Europäische Sicherheit & Technik

Europäische Sicherheit & Technik gibt es jetzt auch als E-paper für Ihren Tablet-PC und Ihr Smartphone - im ikiosk der Axel Springer AG!

Zur digitalen Ausgabe in zwei Schritten:

1. ikiosk App auf dem Tablet-PC oder dem Smartphone installieren (kostenlos im App Store von Apple bzw. im Google Play Store)!

2. Europäische Sicherheit & Technik im ikiosk auswählen und bestellen!

Einzelausgabe: 6,99 Euro
Abonnement (12 Ausgaben): 64,99 Euro

ES&T testen

Fordern Sie hier ein kostenloses Probeheft an!

Jetzt Abonnieren!

Europäische Sicherheit & Technik erscheint monatlich (12 Ausgaben)

Jahresabonnement: 78,00 € (zzgl. 11,50 € Versand bei Beziehern im postalischen Inland)

Sonderpreis für Bundeswehr, Reservisten, Schüler, Studenten, IDLw- und GSP-Mitglieder: 58,00 € (zzgl. 11,50 € Versand bei Beziehern im postalischen Inland)

Die Print-Ausgabe können Sie hier abonnieren. Unsere digitalen Angebote finden Sie in unserem Onlineshop.

Aktuelle Ausgabe: März 2017

Themen der Ausgabe:

  • Vor dem Hintergrund transatlantischer Unsicherheit und der Krise der liberalen Ordnung - Die 53. Münchner Sicherheitskonferenz (Henning Bartels)
  • „Wer sicher sein will, braucht verlässliche Bündnisse“ (Ursula von der Leyen, Bundesministerin der Verteidigung)
  • Die Zukunft der Europäischen Union: gemeinsam oder getrennt? (Pia Seyfried)
  • Die Zukunft des Westens (Tatjana Vogt)
  • Die NATO ist alles andere als „obsolet“ (Christine Hegenbart)
  • Europäische Verteidigungsfähigkeit muss sich in die Fähigkeiten der NATO einfügen (Angela Merkel, Bundeskanzlerin)
  • US-Vizepräsident Mike Pence bei der Münchner Sicherheitskonferenz (Henning Bartels)
  • Deutschland wird alles tun, damit Europa sich nicht spalten lässt (Sigmar Gabriel)
  • Unsere Sicherheit hängt von einem stabilen Klima ab (Christine Hegenbart)
  • Terrorismus ist kein Kampf der Zivilisationen (Christine Hegenbart)
  • US-Außenpolitik – Eine Kongressdebatte (Tatjana Vogt)
  • Konfliktregion Naher Osten: Die Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner (Pia Seyfried)
  • Düsterer Blick in die Zukunft Syriens (Christine Hegenbart)
  • München 2017 – Eine Konferenz, die in die Geschichte eingehen wird (Rolf Clement)
  • Ohne Lebensretter sind Einsätze der Bundeswehr nicht denkbar (Knut Klein)
  • Gebirgsjäger bei „Persistent Presence“ (Autorenteam Gebirgsjägerbataillon 231)
  • Deutsch-niederländische Zusammenarbeit bei der Flugabwehr (Ulrich Renn)
  • Eurofighter-Programm: Zukunft durch gezielte Erweiterung des Fähigkeitsspektrums (Ulrich Rapreger)
  • Ungeschützte Transportfahrzeuge für die Bundeswehr (Gerhard Heiming und Michael Horst)
  • Die Gefechtsfeldbrücke MLC 80 – ein gepanzertes Brückenlegesystem (Martin Braatz)
  • Erster SmallGEO-Satellit im geostationären Orbit (Gerhard Heiming)
  • Effektoren- und Sensorkonzepte für Überwasserkampfschiffe - Eine vergleichende Betrachtung (Bob Nugent)
  • Das deutsch-norwegische U-Bootprogramm geht in die nächste Runde (Peter Grundmann)
  • Zukunftsfähige IT-Architekturen (Dorothee Frank)
  • Bedarf an geschützten Fahrzeugen ungebrochen (Gerhard Heiming)

ES&T SPEZIAL: INSTANDSETZUNG VON LANDSYSTEMEN

  • Das Ausbildungszentrum Technik Landsysteme: Spezialisten für Landsystemtechnik – von der Einsatzprüfung zur optimierten Instandhaltung (Michael Horst)
  • Zur wachsenden Bedeutung der Materialerhaltung für die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr (Wilfried Lorenz)
  • Die Heeresinstandsetzungslogistik GmbH: Der innovative Dienstleister für die Bundeswehr (Viola Brehm und Christoph Jähn)
  • Logistische Unterstützung der Bundeswehr im Einsatz weltweit- Planung und Steuerung (Daniel Vater)

Inhaltsverzeichnis

Mittler Report Verlag GmbH • Baunscheidtstraße 11 • D-53113 Bonn • Telefon (02 28) 35 00 870 • info@mittler-report.de