HMS Audacious vom Stapel gelaufen
11.05.2017

HMS Audacious vom Stapel gelaufen


Das vierte U-Boot der britischen Astute-Klasse ist in der BAE Systems-Werft Devonshire Dock Hall in Barrow-in-Furness von Stapel gelaufen. Nach Baubeginn 2009 war das 97 m lange, nuklear angetriebene U-Boot mit einer Verdrängung von 7.400 Tonnen im Dezember letzten Jahres auf den traditionsreichen Namen HMS Audacious getauft worden. Die Baukos­ten liegen bei 1,8 Milliarden Euro. Dem Stapellauf folgen die vollständige Ausrüstung des Schiffs sowie Tests und Inbetriebnahmen in der Werft. Erste Seetests sind im nächsten Jahr geplant. 

Bewaffnet mit Spearfish Torpedos und Tomahawk Marschflugkörpern gilt die Astute-Klasse als die leistungsfähigste U-Boot-Klasse der Royal Navy mit der Ziele in bis zu 1.000 km Entfernung punktgenau bekämpft werden können. Die ersten drei U-Boote der Klasse (HMS Astute, HMS Ambush und HMS Artful) sind bereits im Dienst bei der Royal Navy. Die übrigen drei (HMS Anson, HMS Agamemnon und HMS Ajax) sind in verschiedenen Bau­stadien mit geplanter Inbetriebnahme bis 2024.


Anzeigen

Suche

Sie suchen einen bestimmten Artikel oder ein Schlagwort? Dann nutzen Sie unsere Archiv-Suche.

CD-ROM

CD ESuT 2013

Die kompletten Jahrgänge Europäische Sicherheit & Technik werden auch als CD-ROM veröffentlicht.

Erhältlich sind die Jahrgänge 2012 und (ab Februar 2014) 2013.

Im Shop können darüber hinaus die kompletten Jahrgänge 2011 der beiden Vorgängerzeitschriften Strategie & Technik und Europäische Sicherheit sowie die Jahrgänge 2001 bis 2010 von Strategie & Technik bestellt werden.

Mittler Report Verlag GmbH • Baunscheidtstraße 11 • D-53113 Bonn • Telefon (02 28) 35 00 870 • info@mittler-report.de