Aktiver Schutz Live
21.03.2018

Aktiver Schutz Live


ADS erfolgreich getestet

Vor Vertretern amerikanischer, spanischer und deutscher Streitkräfte sowie von Systemfirmen hat die Rheinmetall-Tochter ADS auf dem Firmengelände in Unterlüß die Leistungsfähigkeit seines aktiven Schutzsystems (Active Protection System, APS) System der 3. Generation demonstriert. Das System schützt vor Bedrohungen mit Panzerabwehrhandwaffen und Panzerabwehrlenkraketen. Die Systemkomponenten Radar-Prewarner, elektro-optischer Sensor und Wirkelement (Countermeasure, CM) waren auf einem Rack wie an einem Kampffahrzeug konfiguriert, allerdings mit abgesetzter Steuerelektronik und Energieversorgung.

Geschossen wurde mit RPG 7, einer handlichen und weit verbreiteten Panzerabwehrhandwaffe mit einer 85-mm-Hohlladungsgranate. Das Geschoss kann mehr als 30 cm Panzerstahl durchschlagen, wie vor Ort gezeigt wurde.

In der Szene „Markt“ stand das zu schützende Fahrzeug (Rack) zwischen Figuren und Pkw. Nach Sprengstoffanschlägen zogen Qualmwolken durch die Szene. Ein Schuss auf das Rack wurde vom APS – wie vorgesehen – dicht am Rack vernichtet und hinterließ nur oberflächliche Spuren. Die umstehenden Figuren und Pkw waren lediglich von aufgewirbeltem Schmutz beeinträchtigt. Ein Schuss am Rack vorbei schlug in das nebenstehende Fahrzeug ein, erzeugte aber – ebenso wie vorgesehen – keine Reaktion des APS.

Damit waren die zwei wichtigen Fähigkeiten des ADS 3Gen gezeigt: die sichere Abwehrfunktion und das sichere Vermeiden von Reaktionen, wenn keine Bedrohung erkannt wurde. Hinzu kommt die Wirkung in einer Entfernung von weniger als einem Meter, der Begleitschäden gering hält.

Die Bundeswehr untersucht zurzeit in einer Studie die Integrationsmöglichkeit von ADS auf einem Kampffahrzeug. Wenn anschließend das Heer einen entsprechenden Bedarf anmeldet, könnte der Weg zur Realisierung des ersten aktiven Schutzsystems für ein Kampffahrzeug der Bundeswehr freiwerden.


Suche

Sie suchen einen bestimmten Artikel oder ein Schlagwort? Dann nutzen Sie unsere Archiv-Suche.

29.06.2018

Rüstungsexportentscheidungen dauern lange

Bundesregierung

„Im Schnitt nach 34 Arbeitstagen“, so die Bundesregierung in der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage, werden Anträge auf Waffenexport entschieden. Das bedeutet, dass nach Antragsstellung durchschnittlich rund zwei Monate...> mehr


28.06.2018

Kurze Wellen – große Strahlkraft Der Nutzen der Lichtstrahlung im kurzwelligen Infrarotbereich für die Nachtkampffähigkeit

AIM HuntIRws

Die Fähigkeit, selbst bei völliger Dunkelheit abstandsfähig entdecken, erkennen, identifizieren und wirken zu können, trägt zur Überlegenheit in allen militärischen Operationsarten bei. Nachtsichtgeräte, die Lichtstrahlung im...> mehr


12.06.2018

Weitere Infos zum neuen taktischen Ziellaser für die Spezialkräfte der Bundeswehr

VTAL Laser Licht Modul

Letzte Woche konnten wir vermelden, dass Rheinmetall mit dem VTAL (Variable Tactical Aiming Laser) die Ausschreibung für den neuen Ziellaser der Spezialkräfte gewinnen konnte. Auf der Eurosatory bestand die Gelegenheit einen...> mehr


08.06.2018

Exklusiv: Überlagerte Mörsermunition wird zur Gefahr - Fehlzündung beim Übungsschießen in Wildflecken

Kurzschuss Mörser DM61

Das Problem ist der Bundeswehr seit Jahren bekannt: Die für die 120-mm-Mörser des Heeres heute noch verwendete Munition stammt zum Großteil aus den 1980er und frühen 1990er Jahren. Die Treib- und Grundladungen sind überaltert, es...> mehr


07.06.2018

Neuer CPM (nov.) in Kraft getreten

Die bisherige Vergabepraxis stand bereits seit Jahren – vor allem wegen der komplexen und langwierigen Stufen, die bewältigt werden mussten – in der Kritik. Mit Wirkung vom 4. Juni 2018 hat nun Staatssekretär Gerd Hoofe die...> mehr


05.06.2018

Bundeswehr Spezialkräfte beschaffen Rheinmetall Laser-Licht-Modul

Variable Tactical Aiming Laser

Seit Oktober 2017 steht fest, dass das Kommando Spezialkräfte (KSK) in Calw mit dem G95 eine neue Standardbewaffnung erhält. Es folgt dem G36 K und basiert auf dem Heckler & Koch Gewehr HK 416 A7. Das BAAINBw hat 1.745 Waffen...> mehr


30.05.2018

US-Panzerdivision für Polen? - Eine Einordnung (Kommentar)

US and Polish Army Dual Training

Nach Informationen aus Warschau hat die polnische Regierung den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten, eine US-Panzerdivision in Polen zu stationieren. Warschau bietet im Gegenzug an, bis zu zwei Milliarden US-Dollar in...> mehr


Treffer 1 bis 7 von 8
<< Erste ǀ < Vorherige ǀ 1-7 ǀ 8-8 ǀ Nächste > ǀ Letzte >> ǀ
Mittler Report Verlag GmbH • Baunscheidtstraße 11 • D-53113 Bonn • Telefon (02 28) 35 00 870 • info@mittler-report.de