8. Behördentage von TeutoDefence
04.09.2017

8. Behördentage von TeutoDefence


FN deFNder light Waffenstation

Zum achten Mal in Folge hat TeutoDefence am 29. und 30. August 2017 in Bad Oeynhausen (NRW) zu den Behördentagen Anbieter, Nutzer und Beschaffer von Premium-Ausrüstung für Spezial- und spezialisierte Kräfte in Behörden, Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und dem Militär versammelt.

Anwender und Hersteller/Importeure konnten wieder einmal in der bewährt intimen Atmosphäre Erfahrungen, Anforderungen und Lösungen der aktuell vorherrschenden Bedrohungslagen diskutieren. Eine bewusst restriktiv gehandhabte und limitierte Besucher- und Ausstellerzahl sorgte für einen besonders intensiven Informationsaustausch, der durch die teilnehmenden Behördenvertreter nicht nur geschätzt sondern auch gefordert wird. An zwei Tagen besuchten rund 200 Fachbesucher Workshops sowie die begleitende Fachmesse (38 Aussteller). In den Workshops wurde über Einsatzgrundsätze, rechtliche Fragestellungen diskutiert und unterschiedlichste Einsatzmittel vorgeführt.

Vorherrschendes Thema waren die Terrorlagen der letzten Monate und die daraus zu ziehenden Rückschlüsse auf Ausstattung und Taktik der einzelnen Behörden.

Neben geschützten Fahrzeugen (Achleitner, Rheinmetall und Welp) und modernen Handwaffen (Beretta, FN Herstal, Haenel Defence und Sig Sauer), Spezialmunition (MEN und RUAG Ammotec), taktisches Werkzeug (5.11 und Scandic Outdoor GmbH), Optiken/Optroniken (Andres Industries, Minox, Schmidt & Bender, Sig Sauer, Steiner, Telefunken Racoms und Thales) wurde persönliche Schutzausrüstung (3M, BSST, Busch, Revision und Woolpower) ausgestellt. Daneben konnten auch Lösungen zur Drohnenabwehr (Telespazio Vega) und ferngesteuerte Manipulatoren für EOD und ABC-Schutz Kräfte (ELP) begutachtet und ausprobiert werden.

Auf den ersten Blick ungewöhnlich, im Hinblick auf die zunehmende Bedrohungslage durch den internationalen Terrorismus aber nachvollziehbar, ist die Präsentation von FN Herstals fernbedienbaren deFNder Waffenstationen in der modernisierten Version zu sehen. In Deutschland bis jetzt nur bei den Streitkräften im Einsatz, werden ferngelenkte Waffenstationen auch für Sondereinheiten der Polizeien immer interessanter. Nach Angaben von Holger Veh, welcher nicht nur Veranstalter und Organisator der Behördentage, sondern auch Geschäftsführer von TeutoDefence Germany und Vertreter von FN Herstal in Deutschland ist, wird in den nächsten zwei bis fünf Jahren jedes Bundesland über mindestens ein Fahrzeug mit einer ferngelenkten Waffenstation inklusive einer dazu passenden Bewaffnung (7,62 mm bzw. cal .50) verfügen.

Die vorgeführte deFNder light Waffenstation wiegt inklusive Bewaffnung und Munition ca. 100 kg und ist für die Aufnahme von 5,56 bzw. 7,62 mm Maschinengewehren aus dem Hause FN Herstal vorgesehen. Voll stabilisiert kann die Waffenstation je nach Kundenwunsch mit Optiken und Optroniken unterschiedlichster Hersteller ausgerüstet und auf alle eingeführten Einsatzfahrzeuge mittels sechs Schrauben verbaut werden. Für die Nachrüstung ist neben einer wenige cm Durchmesser großen Bohrung (Kabelschacht), eine Stromversorgung (28V) und ein Aufnahme für die Computer/Display Unit im Innenraum des Fahrzeuges nötig. Je nach Platzierung auf dem Fahrzeug ist ein Schwenkbereich von 360° (vier Sekunden) und eine Elevation von + 80° bzw. – 60° möglich. Die Steuerung erfolgt je nach Bedarf über einen an der Display Unit montierten Joystick oder einen Gamecontroller. Neben der light Variante, hat FN die deFNder Waffenstation auch in der Variante medium (ca. 200 kg) für die Aufnahme von FN-Maschinenwaffen im Kaliber 5,56 bis 40 mm im Sortiment.

Waldemar Geiger


Suche

Sie suchen einen bestimmten Artikel oder ein Schlagwort? Dann nutzen Sie unsere Archiv-Suche.

CD-ROM

CD ESuT 2013

Die kompletten Jahrgänge Europäische Sicherheit & Technik werden auch als CD-ROM veröffentlicht.

Erhältlich sind die Jahrgänge 2012 und (ab Februar 2014) 2013.

Im Shop können darüber hinaus die kompletten Jahrgänge 2011 der beiden Vorgängerzeitschriften Strategie & Technik und Europäische Sicherheit sowie die Jahrgänge 2001 bis 2010 von Strategie & Technik bestellt werden.

Mittler Report Verlag GmbH • Baunscheidtstraße 11 • D-53113 Bonn • Telefon (02 28) 35 00 870 • info@mittler-report.de